Arten von exotischen Haustieren

Sie haben gerade eine Website oder eine öffentliche Auktion mit exotischen Haustieren gefunden und die Entscheidung getroffen, diesen entzückenden Schimpansen oder diesen fantastischen Tiger für Ihr Zuhause zu kaufen. Stop. So solltest du keine einzigartige Kreatur kaufen.

Das allererste Anliegen, das mit einem unglaublichen Besitzer eines exotischen Tieres verbunden ist, muss das Wohlergehen des Tieres sein. Das heißt, Sie sollten einige Dinge tun, bevor Sie überhaupt über den Kauf eines exotischen Tieres nachdenken.

Bedauerlicherweise ist es heutzutage sehr einfach, exotische Haustiere zum Verkauf zu finden, und Gesetze sind äußerst selten, dass Tiere meistens spontan gekauft werden. Die nicht verdächtige und gut gemeinte Person kommt mit ihrem neuen Haustier nach Hause, nur um festzustellen, dass sie nicht über das Geld, die Zeit, den Raum oder den Raum verfügt, um sich darum zu kümmern.

Das darf nicht passieren! Gehen Sie die folgenden Schritte nacheinander durch, bevor Sie Ihre Kreatur kaufen, und Sie werden sich um die richtige Pflege bemühen.

Studieren Sie das Verhalten des Tieres. Könnte es Tag oder Nacht sein? Worauf ernährt es sich genau? Lebt es in Gruppen oder allein? Wird es viel Spielzeit brauchen oder vielleicht auch nicht?

Darüber hinaus kann dieser Begriff verwendet werden, um eine Tierart zu bezeichnen, die nicht im Gebiet oder in der Region des Eigentümers heimisch ist. Im Folgenden finden Sie einige der vielen Arten von exotischen Haustieren, die Sie heute finden können.

Zuckersegelflugzeug
Diese bekannten kleinen Beuteltiere stammen aus Nordostaustralien. Der Sugar Glider wiegt weniger als 5 Unzen. Sie zeichnen sich durch ihr aktives und neugieriges Wesen aus, das ihnen hilft, eine größere Bindung zu ihren menschlichen Begleitern herzustellen. Leider sind sie auch sozial und nachtaktiv, sodass sie normalerweise Ihre Aufmerksamkeit erregen, wenn Sie nachts schlafen. Vor diesem Hintergrund sollten Sie in Betracht ziehen, ein Paar Zuckersegelflugzeuge zu kaufen, wenn Sie diese als Haustiere haben möchten.

Kinkajou
Kinkajous sind auch nachtaktive Tiere, die in Regenwäldern in der Sierra Madres in Mexiko und Mittelamerika vorkommen. Kinkajous zeichnen sich durch ihre freundliche und liebevolle Art aus. Trotz ihrer scharfen und fleischfressenden Zähne essen sie bekanntermaßen nur Früchte und können mit Süßigkeiten wie Marshmallows, Fruit Loops und Gummibärchen gefüttert werden.

 

 

Totenkopfäffchen
Der aus dem Süden und der Mitte der USA stammende Totenkopfäffchen ist ein alles fressender Typ eines exotischen Haustieres, was bedeutet, dass seine regelmäßige Ernährung aus Früchten, Hülsenfrüchten, kleinen Wirbeltieren und Vogeleiern besteht. Es ist bekannt, dass Totenkopfäffchen mit einem Gewicht von etwa 2,75 Pfund mit einer Gruppe von bis zu 500 Pfund laufen. Totenkopfaffen sind auch dafür bekannt, dass sie von Natur aus intelligent und sehr liebevoll sind, was sie als Haustier trainierbar macht.

Bengal Cat
Wenn Sie eher ein katzenartiger Besitzer sind, aber ein exotischer aussehendes Haustier bevorzugen, ist die Bengalkatze eine großartige Option. Die Bengalkatze ist eine kombinierte Kreation mit einem vorentwickelten genetischen Code, der sich aus dem Aussehen von etwas Exotischerem wie der asiatischen Leopardkatze kreuzt. Es gibt verschiedene Variationen der Bengalkatze, einschließlich der Serengeti, des Toyger und des Cheetoh. Je höher der Anteil der reinrassigen Katze ist, desto steiler können die Kosten sein.

Jedes Jahr werden Millionen exotischer Tiere in die USA importiert. Einige werden wie im obigen Beispiel freigegeben, während andere entkommen. Viele dieser Tiere überleben und gedeihen hier in Florida mit unserem tropischen Klima und vielen sumpfigen Gebieten, Stränden, Seen und Teichen. Diese Reptilien, Vögel und andere Säugetiere brüten in freier Wildbahn, vermehren sich schnell und werden zu einem Ärgernis. Im schlimmsten Fall können diese „verlegten“ Arten so invasiv werden, dass natürliche Ökosysteme durch das Entwurzeln und Dezimieren anderer natürlicher Flora und Fauna gestört werden. Es ist wichtig, Wildtierfachleute zu benachrichtigen, wenn sich in Ihrer Nähe oder in Ihrer Nachbarschaft ein exotisches Tier befindet. Diese Tiere und Reptilien können sehr gefährlich und aggressiv sein, und es werden spezielle Umsiedlungs- und Entfernungstechniken eingesetzt, um die Sicherheit des Tieres / Reptils und des Handlers / der beteiligten Personen zu gewährleisten.

Kürzlich gab es Medienberichte über häufige Begegnungen zwischen Bewohnern von Cape Coral und großen Nilmonitoreidechsen. In den neuesten Nachrichten wurde eine 20 Fuß lange birmanische Python aus einem Hinterhof in einem Vorort von Miami entfernt. Dies sind nur einige Beispiele für „exotische Tierkäufe laufen Amok“.

Andere Theorien für die Explosion „exotischer Arten“ in den wilden Räumen des Südwestens Floridas waren die durch den Hurrikan Andrew verursachten Turbulenzen. Viele Einfuhrgebiete für exotische Reptilien wurden beschädigt, wodurch viele Arten exotischer Arten in die Wildnis freigesetzt wurden. Einige dieser Arten wurden bis nach Zentralflorida verfolgt. Giftige Schlangenarten wie die African Green Mamba und King Cobras wurden aus glaubwürdigen Quellen in Vorstädten von Südost-Florida und den Everglades gemeldet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.