Den Finch Cage in bestem Zustand halten

Viele Finkenbesitzer kommen zu mir und fragen sich, wie sie ihren Finken beim Nisten helfen können. Das Züchten und Paaren von Finken ist ein sehr natürlicher Prozess, aber natürlich gibt es Dinge, die Finkenbesitzer tun können, um dies zu unterstützen. Wenn sich diese Vögel erfolgreich paaren, brauchen sie schließlich Nester, um ihre Jungen unterzubringen. Hier kommt das Thema der Hilfe beim Nisten von Finken ins Spiel. Können wir etwas tun, um diesen Vögeln zu helfen, leichter zu nisten? Zum Glück lautet die Antwort ja! Es gibt Tipps und Tricks, die Finken beim Nisten helfen. Hier sind einige davon!

1. Für diese Vögel gibt es keinen einzigen Nesttyp. Abhängig von den Vorlieben der Finken können ihre Nester von einem Finkenzüchter oder einer Tierhandlung gekauft werden, oder die Vögel selbst können sie bauen. Es kann hilfreich sein, Ihren Finken die Wahl zu geben. Wenn Sie also beide in ihren Käfigen bereitstellen könnten, würden Sie sich auf ihre Vorlieben vorbereiten.

2. Helfen Sie Ihren Finken, ihr Zuhause zu finden, indem Sie ihnen viel Material zur Verfügung stellen. Bei Finken, die in freier Wildbahn vorkommen, werden Nester normalerweise durch Zusammenstellen eines Sortiments oder Bastes, Zweige, getrockneter Rinde und Blätter hergestellt. Es kann Ihnen gut tun, diese Materialien auf dem Boden des Finkenkäfigs bereitzustellen. Ihre Haustiere können diese Materialien sehen und herausfinden, wie Sie sie am besten verwenden können, um ein Finkennest zu bauen.

Finkenkäfige sind relativ pflegeleicht. Mit ein paar gängigen Werkzeugen und Haushaltsgegenständen kann jeder seine Käfige in Topform halten. Um Ihnen dabei zu helfen, finden Sie hier einige Expertentipps!

Einfache Tipps für Finch Cages

1. Vielleicht möchten Sie sich für zwei Finkenkäfige entscheiden – Viele Finkenbesitzer und Züchter bevorzugen zwei Käfige in ihrem Haus. Warum das? Nun, diese Käfige werden mit der Zeit schmutzig. Wenn Sie den Schmutz dort lassen, wird er sich nur aufbauen und schlimmer werden. Um Ihre Finkenkäfige effektiv zu reinigen, müssen Sie ihnen möglicherweise einen sehr guten Schlauch geben. Wo soll man dabei seinen Finken hinstellen? Hier bietet sich der zweite Käfig an. Ihre Finken können ein anderes Zuhause haben, während das andere für die allgemeine Reinigung geht!

2. Stellen Sie sicher, dass Ihre Finkenkäfige Nahrung und Wasser sicher aufnehmen können. – Aus welchen Drähten bestehen Ihre Käfige? Sind dies die Typen, die die Futter- und Wasserbehälter, die Ihre Finken benötigen, sicher aufnehmen können? Denken Sie daran, dass Sie diese Behälter sehr sicher an den Käfigen befestigen müssen, um das Risiko des Auslaufens von Lebensmitteln und Wasser zu verringern. Beachten Sie, dass Finken im Wettbewerb um Essen und Trinken mit ihren Mitfinken ziemlich laut werden können. Stellen Sie sicher, dass Ihre Käfige dem Verschleiß dieses Szenarios standhalten!

 

 

3. Vergessen Sie nicht, Extras und Unterhaltungselemente in Ihren Käfig zu stecken – Wie kleine Kinder oder andere Haustiere schätzen Finken ihre Spielzeit sehr. Viele Finkenrassen schätzen Sitzstangen und Schaukeln sehr, da sie diese nicht nur zum Verweilen, sondern auch zu Übungszwecken nutzen können. Halten Sie Ihre Finken in ihren Käfigen glücklich, indem Sie kleine Elemente bereitstellen, die diesen Sitzstangen ähneln. Diese Dinge helfen Ihren Finken, beschäftigt und beschäftigt zu bleiben.

Woher weiß man, ob es Zeit ist, ihre Käfige auszutauschen? Wir haben eine Antwort darauf in diesem Beitrag!

1. Ersetzen Sie Ihre Finkenkäfige, wenn sie zu rostig werden – Menschen nehmen Rost nicht besonders gut. Wenn Sie sich mit einem rostigen Stück Metall schneiden, besteht die Gefahr von Tetanus. Wenn Sie einen rostigen Käfig aufbewahren, besteht nicht nur die Gefahr, dass Ihre Haustiere geschnitten werden, sondern auch, dass Sie als Besitzer in Gefahr sind, selbst geschnitten zu werden. Schützen Sie alle und werfen Sie rostige Käfige weg.

2. Beginnen sich die Drähte in Ihren Käfigen zu verbiegen und werden zu biegsam? Wenn dies der Fall ist, ist es höchste Zeit, neue Finkenkäfige zu kaufen. Wenn Sie dies nicht tun, leben Sie mit der Gefahr, dass Ihre Haustiere entkommen. Nicht nur das, eine clevere Katze, unsere Maus könnte einen Weg finden, diese Drähte zu biegen, in den Käfig zu gelangen und deine Finken zu essen! Das wäre in der Tat ein unglückliches Szenario!

3. Sind Sie schuldig, zu viele Vögel in einem Käfig gestopft zu haben? Die Überfüllung der Finken in einem Finkenkäfig ist ein großes Nein-Nein! Diese Vögel können sich gegenseitig anmachen und den Brut- oder Paarungsprozess stören. Stellen Sie immer sicher, dass sich Ihre Finken in ihren Käfigen wohl fühlen. Sie müssen genügend Platz zum Fliegen und Bewegen haben.

4. Entfernen Sie Käfige, die viel zu schmutzig sind, um gereinigt zu werden. Infektionen und Krankheiten sind zwei Ursachen für den Tod von Finken. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre Haustiere vor diesen Gefahren schützen. Reinigen Sie die Käfige regelmäßig, damit sich kein Schmutz ansammelt. Wenn ein Käfig trotz aller Reinigung zu schmutzig geworden ist, müssen Sie ihn sofort ersetzen. Sie wollen nicht, dass Ihre Vögel an Krankheiten sterben!

Wenn Sie vermeiden möchten, so schnell neue Finkenkäfige zu bekommen, sollten Sie alles tun, um Ihre vorhandenen Käfige zu pflegen. Wenn Sie das tun, kann es Jahre dauern, bis Sie neue bekommen müssen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.